Alltagsgeschichten eines Kellners

Gestern kam eine Frau zu uns in einem sehr großen und sperrigen, elektronisch betrieben Rollstuhl. Da sie drinnen sitzen wollte, haben wir ihr einen Tisch angeboten, der vom Standort gut für Rollstühle zu erreichen und zu verlassen und am Fenster gelegen ist.
Eine halbe Stunde später kamen dann vier Personen, die reserviert hatten und als ich ihnen einen Tisch „in der zweiten Reihe“ anbot, meinte der Gast: „Wir haben aber am Fenster reserviert.“
Ich: „Nein, Sie haben den Wunsch geäußert aber das ist leider kein festes Versprechen, dass es auch klappt.“
Gast: „Wir waren extra hier und wollten den Tisch da, wo jetzt die Frau im Rollstuhl sitzt.“
Ich: „Mag sein, jedoch können wir Rollstuhlfahrenden Gästen mit elektronisch betriebenen Rollstühlen nur diesen Tisch anbieten. Sie müssen jetzt mit dem hier vorlieb nehmen.“
Gast: „Aha, Behinderte werden also bevorzugt?“
Ich: „Klar?“

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen